Internationaler Übersetzertag

Am 30. September feiern Übersetzer den internationalen Übersetzertag, den Hieronymus-Tag. Warum ausgerechnet Hieronymus und 30. September? Der heilige Hieronymus (ca. 331–420 n. Chr.) übersetzte zahlreiche theologische Werke. Seine Übersetzung der Bibel ins Lateinische (die sogenannte Vulgata) wird in der katholischen Kirche immer noch verwendet. Der 30. September ist sowohl sein Namens- als auch sein Todestag.

Braucht man Übersetzer eigentlich? Sind sie nicht vom Aussterben bedroht? Wird bald alles nicht ohnehin auf Englisch stattfinden? Nein, im Gegenteil! Und zu dem Mythos „Übersetzen kann jeder“ ein Zitat von M. Eta Trabing: Having two languages does not make you a translator or interpreter any more than having two hands makes you a pianist.

Dieser Beitrag wurde unter Dolmetschen, Übersetzen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>