Noch ist Polen nicht verloren oder das (subjektive) polnische ABC: M wie maluch

M wie maluch

Polski Fiat 126p, kurz "maluch"

Das kleine Auto, auf Polnisch maluch (der Kleine) gekannt, ist von den polnischen Straßen nicht wegzudenken. Der Polski Fiat 126, so der offizielle Name, wurde in Polen in italienischer Lizenz seit 1973 hergestellt. Im Kommunismus ein Traum aller Polen, für den es lange Wartelisten und  Wartezeiten gab, der wahrhafte Volkswagen.  

Heute kann man dem winzigen Auto immer noch auf polnischen Straßen begegnen und ihm geht es eigentlich ganz gut. Ausgestattet mit einem besseren Motor, getunt oder nicht, als Cabrio oder klassisch  - in allen möglichen Variationen.

Heute ist es allerdings kaum vorstellbar, wie eine vierköpfige Familie mit dem maluch in einen Zelturlaub fahren konnte oder wie es möglich war, den maluch erfolgreich als Umzugswagen zu verwenden. Er ist zweifelsohne ein fester Bestandteil der polnischen Geschichte und vieler Erinnerungen.

*Mit den Worten „Noch ist Polen nicht verloren” (Jeszcze Polska nie zginęła) beginnt die polnische Nationalhymne Mazurek Dąbrowskiego.
Im Deutschen wird mit diesem Satz zum Ausdruck gebracht, dass eine fast hoffnungslose Situation doch noch gerettet werden kann (jegliche Ähnlichkeit mit der polnischen Geschichte sowie der Geschichte rund um die polnische Nationalhymne ist hier selbstverständlich kein Zufall).

Dieser Beitrag wurde unter Polen, Polnisches ABC abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>