Schwarzer Protest in Polen

Seit mehreren Tagen wird in den polnischen sozialen Medien protestiert. Der Schwarze Protest (#CzarnyProtest) richtet sich gegen den Gesetzesentwurf, der die Abtreibung in Polen gänzlich verbieten will. Es sind Haftstrafen für die betroffenen Frauen und Ärzte vorgesehen. Momentan sind in Polen Schwangerschaftsabbrüche ausschließlich im Falle einer Vergewaltigung, bei irreversibel schweren Schäden des Fötus und bei bestehender Gefahr für das Leben der Mutter zulässig. Das verschärfte Gesetz in dieser Form könnte sogar zur strafrechtlichen Verfolgung von Frauen führen, die eine Fehlgeburt erlitten haben, und die medizinische Versorgung von Schwangeren in Polen massiv einschränken.

Eine bittere und in der letzten Zeit ebenso in den sozialen Medien präsente Illustration dieser Situation, bietet der polnische satirische Zeichner “Andrzej Rysuje”:

Eine Frau steht vor Gericht.
Richter: Für die Abtreibung des Kindes aus einer Vergewaltigung werden Sie ins Gefängnis kommen.
Frau: Was?! Vielleicht noch in eine Zelle mit dem Vergewaltiger?!
Richter: Das ist nicht möglich. Der Vergewaltiger hat eine Bewährungsstrafe bekommen.

Dieser Beitrag wurde unter Polen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>