Polskie ABC

Noch ist Polen nicht verloren oder das (subjektive) polnische ABC: K wie Kraków (Krakau)

Krakau (polnisch: Kraków) ist bei einem Urlaub in Polen definitiv ein Muss. Die südlich gelegene ehemalige Hauptstadt Polens war 2000 die Kulturhauptstadt Europas und hat in der Tat sehr viel zu bieten. Hier die wichtigsten Programmpunkte, die bei einem Krakau-Besuch auf keinen Fall fehlen sollten:
WawelZum absoluten Pflichtprogramm gehört die Wawel-Burg mit dem Schloss, der Kathedrale und dem besteigbaren Turm mit der Sigismund-Glocke. In der Nähe befindet sich auch der feuerspeiende Wawel-Drache (polnisch: smok wawleski), das Wahrzeichen Krakaus, welcher laut Legende Jungfrauen fraß, dann aber glücklicherweise von dem schlauen Schusterlehrling Dratewka […]

czytaj więcej

Noch ist Polen nicht verloren oder das (subjektive) polnische ABC: J wie Jakoś leci

J wie Jakoś leci (so lala)
Auf die Frage „Jak się masz?” oder „Jak leci?” (Wie geht’s?) [Aussprache anhören] gibt es in Polen keine Standardantwort nach dem Vorbild des amerikanischen „I’m fine”. Im Gegenteil, man sollte vielmehr darauf vorbereitet sein, dass man als Antwort auf eine scheinbar rhetorische Frage die ganze Leidensgeschichte erzählt bekommt.
Dem typischen Polen geht es nie besonders gut – „Jakoś leci“ (so lala, es geht so) [Aussprache anhören] halt. Man beklagt sich gerne, vor allem über die Politik und die allgemeine Situation im Lande. Alles zu kritisieren und sich über das eigene Schicksal zu beklagen gehört […]

czytaj więcej

Pressemitteilung: Noch ist Polen nicht verloren – was Sie über das Nachbarland wissen sollten

Noch ist Polen nicht verloren – was Sie über das Nachbarland wissen sollten
Polen ist und bleibt ein wichtiger Geschäftspartner Deutschlands. Doch ohne das kulturelle und gesellschaftliche Hintergrundwissen kann es oft kritisch werden. Die Blogserie “Das polnische ABC” leistet Hilfe.
“Wer ein fremdes Land erobern und dort neue Kunden gewinnen möchte, muss gut vorbereitet sein”, erklärt Aleksandra Kuhn, Inhaberin von Transling und Expertin für interkulturelle Kommunikation zwischen deutschen und polnischen Unternehmen. “Auch wenn Polen Deutschlands direkter Nachbar ist, wird man bei den zahlreichen kulturellen Unterschieden ohne Hintergrundwissen über Land, Kultur und Bräuche nicht weit kommen.”
In ihrer aktuellen Artikelserie “Noch ist Polen nicht […]

czytaj więcej

Noch ist Polen nicht verloren oder das (subjektive) polnische ABC: H wie Häkchen, Striche und Co.

Polnische Schrift und Aussprache leicht gemacht.
Als Dolmetscherin und Übersetzerin für Polnisch bekomme ich sehr oft zu hören, wie schwer denn meine Arbeitssprache eigentlich sei. Die Schrift könne man ja nicht mal lesen. Die ganzen Häkchen, Striche und Punkte, die an den Buchstaben kleben (in der Sprachwissenschaft diakritische Zeichen genannt), sorgen für viel Verwirrung, die zwar vollkommen nachvollziehbar ist, aber auch schnell verschwindet, sobald man die „exotischen“ Zeichen kennenlernt. Hier der Beweis:
ą – wąsy (Schnurrbart). Aussprache ähnlich wie im Wort „Bonbon“. anhören
ć – ćma (Nachtfalter) anhören
ę – język (Sprache; Zunge). Aussprache ähnlich wie im Wort „Cousin“. anhören
ł – łąka (Wiese), Aussprache […]

czytaj więcej

Noch ist Polen nicht verloren oder das (subjektive) polnische ABC: G wie Grunwald

Grunwald ist im Polnischen ein wichtiges Stichwort, welches sowohl für die Selbstwahrnehmung der Polen, als auch für die deutsch-polnischen Beziehungen von Bedeutung ist. Im Juli 1410 fand bei Grunwald (in Deutschland als Schlacht bei Tannenberg bekannt ) eine große Schlacht statt. Auf der einen Seite die vereinten polnischen und litauischen Truppen unter König Władysław Jagiełło, auf der Gegenseite die verhassten und nach immer mehr Einfluss und Boden strebenden Kreuzritter (Ritter des Deutschen Ordens). Der spektakuläre Sieg der polnisch-litauischen Armee über den Kreuzritterorden wurde zu einem wichtigen Bestandteil des polnischen kollektiven Gedächtnisses. An diesen Triumph erinnerte man […]

czytaj więcej