Das schmalste Haus der Welt – das Keret-Haus in Warschau

Der israelische Schriftsteller Etgar Keret (u.a. Pizzeria Kamikaze, Gaza Blues, Mond im Sonderangebot) ist in Polen äußerst beliebt. Seit kurzem hat er in Warschau ein besonderes Zuhause – das Keret-Haus, welches mit seinen 90 Zentimetern Breite angeblich das schmalste Haus der Welt ist.

Das vom Architekten Jakub Szczęsny entworfene Haus aus Plexiglas und Aluminium hat drei Stockwerke und befindet sich in einer schmalen Lücke zwischen einem sozialistischen Plattenbau und einem Vorkriegswohnhaus im Viertel Wola (ul. Chłodna / ul. Żelazna). Hier befand sich in dem von den Nazis okkupierten Warschau das Ghetto, welches u.a. Kerets Mutter überlebte.

Das Keret-Haus soll Aufenthalte von Künstlern aus der ganzen Welt ermöglichen. Der Vorsitzende der Auswahlkommission ist natürlich Etgar Keret selbst. Der Schriftsteller hat in seinem Haus übrigens schon übernachtet und scheint gut geschlafen zu haben: http://kerethouse.com/filter/news

Immer wieder gibt es die Möglichkeit, das Keret-Haus zu besichtigen, aber wer schon jetzt alles, was auf dessen 14 Quadratmetern untergebracht ist, sehen möchte, kann dies jederzeit virtuell tun:
http://www.public.trzywymiary.com/domkereta/start.html

Dieser Beitrag wurde unter Polen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>